1 2 3 4
zurück

Feiertage - einfach nur Freizeit?

Offener Workshop mit Schülerinnen und Schülern der Max-Eyth-Schule im Rahmen der Interkulturellen Wochen Dreieich.

Schon mal was von Diwali gehört?

"Können wir noch ein paar Minuten haben?" fragt Badria aus dem Beruflichen Gymnasium, als die Zeit für die Gruppenarbeit im Rahmen des offenen Workshops der Max-Eyth-Schule zu den interkulturellen Wochen in Dreieich zu sieben verschiedenen Feier- und Gedenktagen eigentlich schon zu Ende ist.

Zoom Acht der insgesamt knapp 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Beruflichen Gymnasium und der Fachoberschule der MES haben sich in der Gruppe zum hinduistischen Feiertag Diwali zusammengesetzt und Vinoja, eine Schülerin der Klasse 12 FOGa, die wie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler ein kurzes Referat vorbereitet hat, kann hier besonders eindrücklich erzählen, weil sie diesen Festtag aus eigener Erfahrung kennt.

Der Fachbereich Ethik/Religion der Max-Eyth-Schule nimmt im Schuljahr 2018/2019 das erste Mal einen interkulturellen Gedenk- und Festkalender in Gebrauch. Jeweils ein paar Tage vor dem entsprechenden Feier- oder Gedenktag erscheint eine kurze Information auf dem Mitteilungsbildschirm in der Pausenhalle der MES und regt zum Nachfragen und Diskurs an.

Zoom Im Workshop, der Aufmerksamkeit für den neuen Kalender wecken sollte, wurden mit den Schülerinnen und Schülern und externen Teilnehmern u.a. folgende Fragen bearbeitet:

  • Sich erinnern und gedenken - wozu tun wir das eigentlich?
  • Sich persönlich erinnern, sich gemeinsam erinnern - was macht den Unterschied?
  • Was ist uns wichtig an unseren religiösen Festen?
  • Was verbindet uns, was trennt?
  • Was erwarten wir von denen, die nicht mitfeiern?

Überhaupt wurde an diesem Abend schon beim Warm-up, bei dem man sich in vier Ecken des Raumes zu Fragen positionieren sollte, deutlich, dass gerade junge Erwachsene in Feiertagen nicht nur die Gelegenheit zum längeren Schlafen und Chillen sehen, sondern sich mehrheitlich mit den Feiertagen ihrer Kultur auskennen und sie dazu nutzen, sie bewusst im Kreis der Familie oder Gemeinde zu begehen.

Nur was die Feiertage der anderen Kulturen angeht und vor allem die nationalen und internationalen Feier- und Gedenktage, wie zum Beispiel den Tag des Grundgesetzes oder den Welt-AIDS-Tag, gibt es deutlichen Nachholbedarf.

"Aber da hat der Workshop nun die ersten Lücken geschlossen und der Interkulturelle Kalender der MES, der seit Beginn des Schuljahres Feier- und Gedenktage auf den elektronischen Infotafeln anzeigt und im Rahmen des Workshops noch einmal vorgestellt wurde, wird vielleicht jetzt noch mehr dazu anregen, sich zu informieren, nachzufragen und zu diskutieren", resümiert Matthias Stock, Religionslehrer an der MES und gemeinsam mit Lisa Gutermuth, ebenfalls Religionslehrerin der MES, Organisator der Veranstaltung.

Gut so, denn nicht nur in der Schule, sondern überhaupt zeigt die Erfahrung: Wo man miteinander spricht und einander besser kennt, gelingt das Zusammenleben vorurteilsfreier und müheloser.

zurück

Öffnungszeiten Sekretariat

In den Herbstferien
ist das Sekretariat
von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
geöffnet.

Am 04.10 und 05.10.2018
bleibt das Sekretariat
geschlossen!

Ihre Meinung zählt

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig – geben Sie uns ein Feedback!

Nutzen Sie unser Feedback-Formular, um uns Verbesserungsvorschläge für unsere Arbeit oder positive Rückmeldungen zu geben.

Links:
Feedback-Formular

Termine

Alle Termine anzeigen

Anmeldeformulare Informationsmaterial FOS Praktikum

Formulare, Broschüren und Dokumente zum FOS Praktikum befinden sich im Downloadbreich.

Links:
Downloadbereich

MES und Moodle

Moodle-Seite der MES