PuSch B

Die Schulform PuSch B richtet sich an Jugendliche, die noch keinen Hauptschulabschluss erlangt haben, aber die verlängerte Vollzeitschulpflicht (10 Jahre) schon erfüllt haben. Das Erlangen des Hauptschulabschlusses und die Begleitung des Übergangs von der Schule in eine Berufsausbildung sind die obersten Ziele der Schulform Praxis und Schule – kurz PuSch.

Zielgruppe

  • Du hast die Schule mindestens schon 10 Jahre besucht?
  • Du wirst erst nach dem 01. August des Jahres, in dem du in das Programm aufgenommen werden möchtest, 19. Jahre alt?
  • Du hast es bisher nicht geschafft einen Schulabschluss zu erwerben?
  • Du bist motiviert und möchtest deine Chancen auf dem Ausbildungsmarkt verbessern?
  • Du möchtest verschiedene Berufsfelder kennenlernen und Kontakte zu möglichen Ausbildungsbetrieben knüpfen?

 

Dann ist PuSch genau das Richtige für dich und du solltest dich um eine Aufnahme bewerben.

Wir freuen uns auf deine Bewerbungsunterlagen!

Ziele der Schulform

PuSch B ist eine Fördermaßnahme des Hessischen Kultusministeriums, die durch den Europäischen Sozialfonds (EFS) finanziert wird und ein Schulbesuchsjahr umfasst. In diesem Jahr sollen u.a. der Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls, Teamfähigkeit und das Durchhaltevermögen unterstützt werden, um die Handlungskompetenz der Lernenden zu fördern und sie somit besser auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Dabei kommt dem Praxisteil ein hoher Stellenwert zu. Das Absolvieren eines betrieblichen Praktikums an einem Tag in der Woche sowie der berufsbezogene Unterricht in der Schule sind elementarer Bestandteil der Maßnahme PuSch B.

Unterrichtsorganisation

Der berufsbezogene Unterricht findet – neben dem Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern – in den Bereichen Ernährung und Hauswirtschaft sowie Metalltechnik statt.

Fach

Deutsch
Mathematik
Politik und Wirtschaft
Biologie
Ehtik
Englisch (WPU)
Soziale Kompetenzen
Praxisreflexion
Berufsbildender Unterricht
Betriebspraktikum

Wochenstunden

4
4
2
2
1-2
4
2
1
9
8 (Zeitstunden)

Das Praktikum soll den persönlichen beruflichen Interessen der Lernenden entsprechen, wodurch sie erproben können, ob die Realität des gewählten Berufs mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmt.

Ein Praktikumsplatz muss vom Bewerber / der Bewerberin eigenständig bis zu Beginn der Maßnahme gesucht werden!

PuSch B hat gegenüber dem Angebot an Regelschulen den Vorteil, dass neben kleinen Klassengrößen von max. 16 Lernenden, eine intensive sozialpädagogische Betreuung und Beratung stattfindet. In der Stundentafel sind hierfür u.a. feste Unterrichtsstunden mit der Sozialpädagogin verankert. Durch individuell geführte Förderplangespräche werden die Lernenden beim Erreichen ihrer Ziele unterstützt. Zusätzlich wird der gesamte Unterricht von einem kleinen Lehrerteam abgedeckt, wodurch ein enges, vertrauliches Lehrer-Schüler-Verhältnis geschaffen werden soll.

Ergänzt wird der Unterricht durch unterschiedliche Projekte, in denen die Jugendlichen ihre Fähigkeiten im beruflichen und sozialen Lernen austesten und ausbauen können.

Wie funktioniert
die Aufnahme?

Um an der Maßnahme PuSch B teilnehmen zu können, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Das 19. Lebensjahr wird nach dem 01.08. des Jahres, in dem die Maßnahme beginnt, vollendet.
  • Die verlängerte Vollzeitschulpflicht (10 Schulbesuchsjahre) wurde bereits erfüllt.
  • Es wurde noch kein Hauptschulabschluss / qualifizierender Hauptschulabschluss erlangt.
  • Gesprochenes und Geschriebenes kann verstanden und dessen Bedeutung erfasst werden (ca. Sprachniveau B1)

Wie kann ich
mich anmelden?

Die Anmeldung erfolgt in der Regel über die aktuell besuchte Schule, kann aber auch selbstständig durch den/die Bewerber_in erfolgen.

Informationen zur Anmeldung

Welcher Abschluss
wird erreicht?

Die schriftliche Abschlussprüfung für den Hauptschulabschluss findet in den Fächern Deutsch, Mathe (und Englisch) statt. Darüber hinaus gibt es eine berufsbezogene Projektprüfung in der Fachrichtung Metalltechnik oder Ernährung und Hauswirtschaft. Um den qualifizierenden Hauptschulabschluss zu erwerben, muss zusätzliche eine Prüfung in dem Fach Englisch abgelegt werden.

Noch Fragen?

Wir beraten und informieren gerne.

Ansprechpartnerin: Vanessa Zofcin-Eichhorn
Tel.: 0 61 03 – 31 31 66 23

Email: zofcin-eichhorn@mes-dreieich.de