Aufnahme und Abschluss Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Aufnahme

Die Aufnahmevoraussetzungen für das Berufsvorbereitungsjahr sind:

  • über keinen Hauptschulabschluss verfügen
    und
  • der verlängerten Vollzeitschulpflicht oder Berufsschulpflicht unterliegen

oder

  • Seiteneinsteiger aus der Sprachfördermaßnahme InteA nach Ausschöpfen der Maximalförderzeit (bis<22 Jahre).

Anmeldung

Die Eltern melden den Schüler/die Schülerin bei der bisher besuchten Schule an.

Die Aufnahme ist durch die abgebende Schule spätestens bis 01. März schriftlich bei Max-Eyth-Schule zu beantragen. Dem Antrag sind beizufügen:

  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Ein Lichtbild
  • Beglaubigte Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse
  • Nachweis über einen Masernschutz
  • Aufenthaltsgenehmigung bei Bewerbern/-innen ausländischer Nationalität 

Anmeldeformulare stehen zum Download bereit. Das Word-Dokument kann mit einem Textverarbeitungsprogramm ausgefüllt werden, während das PDF-Dokument handschriftlich bearbeitet werden muss.

Abschluss

Der Bildungsgang endet mit einer schriftlichen Prüfung in den Fächern Deutsch und Mathematik sowie einer Projektprüfung im berufsbildenden Bereich des gewählten Berufsfeldes (Ernährung/Hauswirtschaft oder Metalltechnik).

Nach Entscheidung des Prüfungsausschusses wird der erfolgreiche Abschluss des Bildungsganges zur Berufsvorbereitung erteilt, wenn der Durchschnitt der Leistungen mindestens ausreichend ist und die berufsorientierte Projektprüfung bestanden wurde.

Der Hauptschulabschluss wird nach Zulassung und Entscheidung des Prüfungsausschusses erteilt, wenn Deutsch und Mathematik mindestens ausreichend und die anderen Fächer durchschnittlich mit mindestens ausreichend bewertet wurden und die berufsorientierte Projektprüfung bestanden wurde.

Der qualifizierende Hauptschulabschluss wird nach Zulassung und Entscheidung des Prüfungsausschusses erteilt, wenn Deutsch, Mathematik und Englisch mindestens ausreichend und die anderen Fächer durchschnittlich mit mindestens ausreichend bewertet wurden und die berufsorientierte Projektprüfung bestanden wurde.

Zusätzlich können Zertifikate über einzelne in Projektarbeiten erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten die Zeugnisse ergänzen.