Aufnahme und Abschluss zweijährige Berufsfachschule

Aufnahme

Die Aufnahmevoraussetzungen für die zweijährige Berufsfachschule sind:

  • über den qualifizierenden Hauptschulabschluss verfügen
    oder
  • über den Hauptschulabschluss mit jeweils befriedigenden Leistungen in zwei der drei Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik verfügen und in keinem der drei Fächer schlechtere als ausreichende Leistungen sowie in allen übrigen Fächern im Durchschnitt befriedigende Leistungen (3,0) erbracht haben 
    und
  • von der Klassenkonferenz der abgebenden Schule in einem schriftlichen Gutachten für geeignet gehalten werden, diese Schulform erfolgreich zu absolvieren.
  • Aufgenommen werden kann nur, wer bei Eintritt das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und keine zweijährige Berufsfachschule in einem anderen Berufsfeld oder einer anderen Berufsrichtung mehr als ein Jahr besucht und noch keine duale Berufsausbildung absolviert hat.

Anmeldung

Die Eltern melden den Schüler/die Schülerin bei der bisher besuchten Schule für die gewünschte, namentlich bezeichnete Berufsfachschule mit Angabe der Fachrichtung und des gewünschten Schwerpunktes an.

Die Aufnahme ist durch die abgebende Schule spätestens am 31. März schriftlich bei der zweijährigen Berufsfachschule zu beantragen. Dem Antrag sind beizufügen:

  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Ein Lichtbild
  • Ein Eignungsschreiben der abgebenden Schule
  • Beglaubigte Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse
  • Nachweis über einen Masernschutz
  • Aufenthaltsgenehmigung bei Bewerbern/-innen ausländischer Nationalität 

Anmeldeformulare stehen zum Download bereit. Das Word-Dokument kann mit einem Textverarbeitungsprogramm ausgefüllt werden, während das PDF-Dokument handschriftlich bearbeitet werden muss.

Wenn Sie sich unsicher bezüglich des zu wählenden Schwerpunktes sind, besteht die Möglichkeit vorab einen Tag an der Max-Eyth-Schule im Schwerpunktfach zu hospitieren. Verwenden Sie bitte für eine Hospitationsanfrage das unten angegebene Formular.

Abschluss

Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung. Bei dieser findet neben schriftlichen Prüfungen im Schwerpunktfach, in Deutsch, Englisch und Mathematik auch eine Projektprüfung (Gruppenprüfung) im Schwerpunktfach sowie gegebenenfalls eine mündliche Prüfung statt.

Der Bildungsgang der zweijährigen Berufsfachschule führt zu einem dem mittleren Abschluss gleichwertigen Schulabschluss. Der erfolgreiche Besuch wird in einem Abschlusszeugnis bescheinigt.

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule ermöglicht:*)

  • den Übergang in eine betriebliche Berufsausbildung,
  • den Besuch einer Fachschule,
  • den Besuch einer Fachoberschule,
  • den Besuch einer zweijährigen höheren Berufsfachschule,
  • den Besuch des Beruflichen Gymnasiums,

*) Spezielle Zugangsvoraussetzungen sind zu beachten.